Loading
3

Die Schöne Neue Welt und der ganze Rest

Vormärz stellen mit Schöne Neue Welt ihre erste EP vor.

Amadeus, Leopold, Maximo, Gergely, das sind sie, die vier Jungs von Vormärz. Vor einem Jahr ist die Innsbrucker Band nach Wien übersiedelt. Jetzt stellen sie mit Schöne Neue Welt ihre erste EP vor. Souterrain hat reingehört und ein bisschen was herausgefunden über’s Songschreiben, Konzertspielen und wie es weitergehen soll.

© Anna Geisler

In vier Songs erzählt Vormärz die Geschichte einer Nacht und taucht dabei ein in das Lebensgefühl der Anfang-Mitte-Zwanzig Generation. Da ist zuerst dieser Moment im Club, wenn alles im Nebel verschwimmt und die Frage ob was aus uns wird? schwebt über den Köpfen der Tanzenden. Solche Gedanken sind jedoch schnell vergessen, wenn man der richtigen Person über den Weg stolpert, was Heut Nacht auch passiert. Heiße Versprechen und die Ernüchterung am Morgen folgt mit Was kommt dann?. Abschließend gibt es noch die Erkenntnis, dass es Egal ist, denn egal wie man es macht, es ist falsch. Wer glaubt, dass es hier „nur“ um die musikalische Aufbereitung einer Wiener Clubnacht geht, irrt allerdings. Denn Vormärz öffnet mit seinen Songs viele verschiedene Türen und Perspektiven.

Die Musik und die Texte stammen von Amadeus. Manchmal beginnt für ihn ein Song mit einer Melodie. Ein anderes Mal sind es einzelne Wörtern oder Zeilen die ihm in den Kopf kommen. Daraus entsteht am Laptop eine erste Idee. Diese wird in den Proberaum getragen und dort von der Band zusammen ausgearbeitet. Ein Arrangement wird gefunden und es wird herum gefeilt. Ob eine Idee schon mal von den anderen dreien abgelehnt worden ist? Manchmal heißt es zumindest:„Ja eh gut, aber halt anders.“ Der Weg bis zum letzten Schliff ist ein gemeinsamer Prozess. Besonders am Text wird bis zum Schluss geschraubt, denn wie man in Österreich sagt, nichts daran soll „wischiwaschi“ sein. Ein Perfektionismus der sich auszahlt. Es lohnt sich die Texte immer wieder anzuhören und Querverbindungen und Anspielungen zu entdecken.

Gesellschaftskritisch sind Vormärz nämlich auch, dabei aber nie bemüht aktuell oder politisch. Man macht sich eben so seine Gedanken zum Leben und dem ganzen Rest.

© Anna Geisler

Auch die EP Schöne Neue Welt ist zuerst im Proberaum entstanden und aufgenommen worden. Mit diesen Aufnahmen hat sich Vormärz an Alex Tomann gewandt und gemeinsam mit ihm im Studio noch einmal losgelegt. Eine Woche lang wurde an den vier Liedern gebastelt und diese Zusammenarbeit mit Tomann „hat den Sound sehr geprägt“. Der starke Einsatz des Synthesizers, die schnellen Beats und darüber exaltierter Gesang, die Songs gehen sofort ins Ohr und sind außerdem tanzbar. Mehr kann man sich nicht wünschen, außer dass es mehr davon geben sollte.

Material für eine weitere EP hat man genug, heißt es von Vormärz. Doch Produzieren ist auch eine Frage von Geld. Bis es also für noch eine Studiowoche reicht, wird erst einmal möglichst viel live gespielt und neue Songs direkt am Publikum getestet. Ihre erste Konzertreihe hat die Band gerade hinter sich. Jede Woche ein Konzert, von Graz bis Berlin, haben sie gespielt. Das ist eine gute und wichtige Erfahrung gewesen. Denn wenn man so regelmäßig auf der Bühne steht, lassen sich die einzelnen Auftritte besser genießen.

Ihren besten Abend haben sie in Wolfsberg verbracht: da war die Stimmung richtig super und die Betreiber wirklich nett. Und wenn es, wie in Graz, einmal nicht so toll läuft, kann man sich wenigstens gratis durch die Karte trinken. Auch das sind Erfahrungen, die dazu gehören. Insgesamt will man sich nicht beschweren, denn es läuft eigentlich ganz gut.

Platz zum Wachsen und Weiterträumen ist natürlich da. Schließlich ist man noch jung. Von der Musik leben zu können, das wünscht sich Vormärz auf jeden Fall, und ein interessiertes Publikum bei den Konzerten, eines das nicht einfach nur konsumiert, sondern zuhört und mitfiebert. Schließlich geht es am Ende um die gemeinsam verbrachte Zeit. Also hören wir Musik und genießen den Moment.

Live erleben könnt ihr Vormärz:

24. 06. 2017 Kramladen Wien

 

Die EP Schöne Neue Welt ist hier zu erwerben:

Substance – Recordstore & Vinyl & CD Mailorder

Recordbag

Schallter Audio & Records

Musikladen Innsbruck

iTunes

 

weitere Infos zu Vormärz findet ihr hier:

http://vormaerz.at/

https://www.facebook.com/Vormaerz/?fref=ts
https://www.instagram.com/p/BN7hsnkBXHy/

band@vormaerz.at

Kommentare